Körperwerte-Analyse

Wie funktioniert eine Körperanalyse ohne Blutentnahme?

Ihr Körper besteht aus einer Vielzahl verschiedener Zellen, die kontinuierlich wachsen, sich entwickeln, teilen, regenerieren und absterben.

Wie die Quantenphysik belegt, ist der menschliche Organismus ein Schwingungskörper, der elektromagnetische Wellen aussendet. Diese elektromagnetischen Wellensignale, die durch den Körper und jede einzelne Zelle erzeugt werden, sind spezifisch und repräsentieren den Gesundheits- bzw. Krankheitszustand des Körpers.

Die Frequenz und Energie der magnetischen Wellen können durch einen speziell für diese Untersuchung entwickelten Sensor bestimmt werden. Diese Durchschnitts-Wellen werden dann mit dem Resonanzspektrum verglichen.

Das heißt: Die durch die Untersuchung erhaltenden Daten werden mit „Norm-Daten“ gemäß dem BIO – Quantum Resonanz Monitor verglichen.

So erhalte ich wertvolle Aussagen über die verschiedenen Funktionsbereiche Ihres Körpers, die für die nachfolgenden Therapieansätze wichtig sind.

Für eine Untersuchung, die nicht invasiv und völlig schmerzfrei ist, halten Sie für ca. 1 Minute einen Sensor in der Hand, der die Messwerte an das Messgerät „BIO – Quantum Resonanz Monitor“ überträgt. Direkt nach der Messung erhalte ich die Auswertung, sodass wir die Ergebnisse sofort besprechen können.

Mit Hilfe von Vergleichen aus Vor- und Nachuntersuchungen können Therapien optimal begleitet und Entwicklungen darstellen werden.


Das Prinzip ist dem Hören von Rundfunk im Radio ähnlich, bei dem es auch viele Radiowellen gibt. Will man nun ein bestimmtes Programm hören, stellt man das Radio auf die entsprechende Frequenz ein. In diesem Moment tritt Resonanz (Verbindung) auf und man kann dem Rundfunkprogramm zuhören.

Herald Montag

Harald Montag

Tel : 030 / 8262753

kontakt@praxis-montag.de

Aktuelles

Interview: Achtsamkeit – Ihr wahrer Schlüssel zum Erfolg

Nicht nachdenken, einfach funktionieren. Häufig verdrängen Unternehmer und Manager körperliche und psychische Warnsignale – mit der Folge, dass bald darauf …

Weiterlesen →